Kommunikations-Einstellungen Logo 0BA7

Kommunikations-Einstellungen Logo 0BA7

An dieser Stelle soll beschrieben werden welche Einstellungen für die Kommunikation mit einer Logo 0BA7 vor zu nehmen sind. Die grundsätzlichen IP-Einstellungen der Logo werden hier vorrausgesetzt. Folgende Schritte müssen in der Logo!Soft vorgenommen werden:

1. Den Menüpunkt Extras/Ethernet-Verbindungen aufrufen:

2. Mit der rechten Maustaste das Kontextmenü "Verbindung hinzufügen" aufrufen:

3. Folgende Einstellungen bei der neuen Verbindung verwenden:

  • Server-Verbindung: antwortet auf Verbindungsanforderungen dezentraler Clients
  • Bei den Eigenschaften lokaler Verbindungen (Server) - die Option "Mit Operator Panel verbinden" aktivieren sowie "Alle Verbindungsanforderungen akzeptieren" aktivieren
  • Bei den dezentralen Eigenschaften (Client) die TSAP auf 01.00 setzen
  • Keep-Alive Funktion nicht aktivieren!

Die Kommunikation mit dem Speicherbereich der Logo 0BA7 erfolgt dann über folgende Adressen:

  • Digitale Ausgänge A0.0 - AX.X (je nach Ausbau der Logo). Dabei steht A0.0 für den ersten Ausgang Q1, A0.1 für den zweiten Ausgang Q2, A1.0 für Q9, usw.). Zum Testen einfach einen freien (nicht im Programm benutzten) Ausgang wählen.
  • Digitale Eingänge E0.0 - EX.X (je nach Ausbau der Logo)
  • Netzwerkeingänge Analog oder Digital werden über den DB1 abgebildet, so daß der Netzwerkeingang V0.0 z.B. über den DB1.DBX0.0 erreichbar ist. Analog dazu ist das Eingangswort VW4 über DB1.DBW4 erreichbar.

(Die Einstellungen und Parameter stammen aus dem Forum von IP-Symcom - Vielen Dank an die Verfasser)